Das Badezimmer

Ich glaube jeder normale Teenager schließt sich beim Duschen usw. Im Badezimmer ein. Das hat folgenden Grund: Man möchte einfach nicht gestört werden. Normalen ELTERN reicht wahrscheinlich auch schon eine geschlossene Tür als Sperre, um die Privatsphäre ihrer Kinder zu akzeptieren. Bei meinen Eltern reicht das offenbar nicht. Denn sobald ich den Schlüssel mal vergesse umzudrehen, ist nach 2 Minuten SOFORT die ganze Familie im Bad. Gut.. das sind bei mir dann nur Mama und Papa, aber da unser Badezimmer nicht sehr groß ist, reichen da schon zwei Leute au, um es komplett auszufüllen. Aber es ist ja nicht nur so, dass es dann mit der schönen Ruhe hin ist... Nein, meine Mutter fängt sich dann in aller Ruhe an abzuschminken und zu waschen. Das Problem ist nur, wenn bei uns jemand den Wasserhahn im Waschbecken aufdreht, dann wird das Duschwasser eiskalt. Und wenn ich eiskalt sage, dann meine ich eiskalt. Ich dann immer schon total genervt: „Mama, bitte... Das Wasser ist eiskalt. Ich war zuerst im Bad, du kannst doch gleich rein." „Warte, ich wasch mich nur kurz, dann bin ich wieder draußen."Aber wer meine Mutter kennt, der weiß das „kurz" und „waschen" so ziemlich als Gegenteil vom jeweils anderem durchgehen könnte. Vielleicht kennt das ein andere auch von seiner Mutter. Naja, ich dann völlig genervt die Dusche verlassen und meine Mutter dann noch so: „Ist irgendwas los?" Sie wollen es einfach nicht verstehen...

14.11.15 10:25

Letzte Einträge: Esstörungen und co., Das Auto fährt halt..., Kindsein, Mit den Nerven am Ende , "Lass uns mal ein Selfie machen", Einfach mal dankbar sein

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen